Entwicklungen und Trends im Strom- und Energiemarkt - Smart Grids

Die englische Bezeichnung Smart Grids steht für intelligente Stromnetze. Smart Grids sorgen für eine effizientere Energieversorgung und optimieren das Zusammenspiel von Angebot und Nachfrage auf dem Energiemarkt. Sie ermöglichen neben dem Transport des Stroms auch die Datenkommunikation in beide Richtungen mit dem Ziel, den Stromverbrauch des Endverbrauchers dauerhaft zu senken. So kann durch Überproduktion entstandener, überflüssiger Strom zum Beispiel erneut eingespeist werden. Außerdem sorgen sie dafür, dass nicht mehr Strom in die Netze fließt, als benötigt wird.